Satzung der Aktionsgemeinschaft Zülpich Fachgeschäfte aktiv

 

§ 1 Name, Sitz

1.1 Der Verein heißt “ Aktionsgemeinschaft Zülpich Fachgeschäfte aktiv e.V.“
1.2 Er hat seinen Sitz in Zülpich am Ort der Geschäftsstelle.

§ 2 Ziele, Zweck

Ziele der Aktionsgemeinschaft sind :
2.1 Repräsentation gemeinsamer Interessen aus allen Wirtschaftsbereichen und freien Berufsgruppen in der Stadt Zülpich und deren Umgebung.
2.2 Die Aktionsgemeinschaft verfolgt keine parteipolitischen Ziele und ist überparteilich.
2.3 Stärkung der Zusammengehörigkeit der Mitglieder durch Erarbeiten gemeinsamer Standpunkte.

§ 3 Mitgliedschaft  

3.1. Mitglied kann sein,
3.11 wer unternehmerische Aufgaben wahrnimmt
3.12 wer den Zielen der Aktionsgemeinschaft durch seine berufliche Tätigkeit nahesteht.
3.2 Über die Aufnahme als Mitglied entscheidet der Vorstand mit der Mehrheit seiner Mitglieder.

§ 4 Kündigung – Ausschluß  

4.1 Die Kündigung muß schriftlich erfolgen, und zwar durch eingeschriebenen Brief an die Aktionsgemeinschaft. Die Kündigung ist nur zum 31. Dezember mit einer Frist von mindestens einem Monat zulässig.
4.2 Der Ausschluß ist zulässig, wenn ein Mitglied den Zielen der Aktionsgemeinschaft zuwiderhandelt.
Über den Ausschluß entscheidet der Vorstand mit der Mehrheit seiner Mitglieder. Über einen Einspruch gegen den Ausschluß entscheidet die Mitgliederversammlung.

§ 5 Organe

Organe der Aktionsgemeinschaft sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand.

§ 6 Mitgliederversammlung

6.1 Die Mitgliederversammlung entscheidet über
6.11 die Annahme des Tätigkeitsbericht des Vorstandes
6.12 die Genehmigung des Jahresabschlusses
6.13 die Entlastung des Vorstandes und der Geschäftsführung
6.14 die Wahl des Vorstandes
6.15 die Bestellung von 2 Rechnungsprüfern
6.16 die Festsetzung der Beiträge
6.17 den Haushalt des kommenden Kalenderjahres
6.2 Mindestens einmal jährlich findet eine Mitgliederversammlung statt mit einer Tagesordnung gemäß 6.11 bis 6.17. ( bzgl. 6.14 entsprechend § 7 )
6.3 Zu einer Mitgliederversammlung hat der Vorsitzende oder bei Verhinderung ein Vorstandsmitglied spätestens 2 Wochen vorher schriftlich unter Bekanntgabe der Tagesordnung einzuladen.
6.4 Bei Einhaltung der Einladungsvorschriften ist die Mitgliederversammlung ohne Rücksicht auf die Zahl der anwesenden Mitglieder beschlußfähig.
6.5. Auf Verlangen von einem Drittel der Mitglieder ist gemäß 6.3 einzuladen. Spätestens innerhalb eines Monats nach Eingang bei der Aktionsgemeinschaft muß die Mitgliederversammlung stattfinden.
6.6. Bei Beschlüssen hat jedes Mitglied eine Stimme.
6.7. Beschlüsse der Mitgliederversammlung werden mit einfacher Stimmenmehrheit gefaßt. 6.8. Über die Mitgliederversammlung ist ein vom Vorsitzenden und Schriftführer unterzeichnetes Protokoll zu fertigen.

§ 7 Vorstand

7.1 Der Vorstand leitet und vertritt die Aktionsgemeinschaft und entscheidet über alle Angelegenheiten, die nicht der Mitgliederversammlung vorbehalten sind.
7.2 Der Vorstand besteht aus sieben Mitgliedern, dem Vorsitzenden, seinem Stellvertreter, dem Schriftführer und dem Schatzmeister, die gemeinsam zu viert den geschäftsführenden Vorstand bilden.Der geschäftsführende Vorstand vertritt die Aktionsgemeinschaft nach außen, wobei immer zwei gemeinschaftlich handeln, und zwar der Vorsitzende und sein Stellvertreter oder einer von beiden mit mindestens einem anderen Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes. Der Vorstand wird auf drei Jahre gewählt.

Die Wiederwahl ist zulässig.

7.3 Die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes werden von der Mitgliederversammlung einzeln gewählt. Die Beisitzer können in einem Wahlgang gemeinsam gewählt werden.
7.4. Der Schatzmeister ist für die ordnungsgemäße Rechnungsführung verantwortlich und legt der Mitgliederversammlung den Jahresabschluß vor. Im übrigen bestimmt der Vorstand die Verteilung und Ordnung seiner Geschäfte selbst.

§ 8 Beitrag

8.1 Die Beitragshöhe wird in der Mitgliederversammlung festgesetzt und ist einmal jährlich bis zum 30. Juni eingehend zu zahlen.

§ 9 Satzungsänderung

9.1. Satzungsänderungen der Aktionsgemeinschaft können mit Zweidrittelmehrheit der anwesenden Mitglieder einer Mitgliederversammlung beschlossen werden.

§ 10 Auflösung

 10.1. Die Auflösung der Aktionsgemeinschaft kann nur in einer dazu einberufenen Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von 3/4 der erschienenen stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden. Diese Versammlung ist nur beschlußfähig, wenn mindestens die Hälfte der Mitglieder erschienen ist. Ist die Versammlung aus diesem Grunde beschlußunfähig, so ist eine neue Versammlung, die mit der gleichen Tagesordnung einzuberufen ist, unabhängig von der Zahl der erschienenen Mitglieder beschlußfähig.
10.2 Im Falle der Auflösung ist das Vereinsvermögen auf die Stadt Zülpich zu übertragen.

Zülpich, den 8.Dezember 1993